Ablauf einer Psychotherapie

  • Telefonische Kontaktaufnahme und Vereinbarung eines Erstgesprächstermins
  • 3-5 probatorische Sitzungen für Untersuchung, Diagnosestellung und Vorbereitung des Antrages auf Psychotherapie 
  • Kurzzeittherapie umfasst 25 Einzeltherapiestunden (wöchentlich bis 14tägig) sowie 6 Sitzungen für Bezugspersonen
  • Langzeittherapie umfasst 45 Einzeltherapiestunden und 11 Sitzungen für Bezugspersonen
  • Eine Therapieeinheit umfasst 50 min
  • Vorstellung des Kindes / des Jugendlichen beim Hausarzt bzw. bei einem Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin

Arbeitsweise

In meiner Arbeitsweise setze ich neben verhaltenstherapeutischen Therapiemethoden auch Methoden aus der erlebnisorientierten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie sowie Methoden der Systemischen Familientherapie ein. Ich orientiere mich an den Ressourcen und individuellen Stärken der Kinder und Jugendlichen und berücksichtige bei der Auswahl geeigneter therapeutischer Interventionen die Interessen und Vorlieben der Kinder und Jugendlichen. Ein wichtiges Anliegen ist es mir, mit meinen jungen Patienten ein gemeinsames Arbeitsbündnis aufzubauen, so dass eine unterstützende therapeutische Beziehung entstehen kann. Der Einbezug und die Unterstützung von Eltern und anderen wichtigen Bezugspersonen in die Therapie des Kindes ist ein weiterer wesentlicher Bestandteil meines therapeutischen Vorgehens.

In meiner Arbeit unterliege ich der Schweigepflicht.